Bundesverwaltungsgericht bestätigt Verbot des Betriebs einer Wasserkraftanlage

Kein rechtsgrundsätzlicher Klärungsbedarf aufgezeigt

|
|

Ungenehmigte Veränderungen können zum Verbot des Betriebs einer Wasserkraftanlage führen, auch wenn der Betrieb ursprünglich aufgrund eines wasserrechtlichen Altrechts zulässig war. Das geht aus einem Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts hervor (Aktenzeichen: BVerwG 7 B 5.20 vom 9.10.2020). Die klagende ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -