Bundesverwaltungsgericht weist letzte Einwände gegen die Elbvertiefung ab

Klagen von Anwohnern aus Övelgönne und Blankenese erfolglos

|
|

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat letzte Einwände gegen die Elbvertiefung abgewiesen. Die Klagen von Anwohnern aus Övelgönne und Blankenese bleiben ohne Erfolg, da sie nicht begründet gewesen seien, urteilte der 7. Senat in Leipzig. Damit sind aktuell keine Klagen mehr gegen die Fahrrinnenanpassung ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -