„Geruchspotenzial“ der Einsatzstoffe bei Bewertung von Geruchsemissionen relevant

Behandelte, stabilisierte Klärschlämme nicht besonders geruchsarm

|
|

Bei der Bewertung von Geruchsemissionen ist das „Geruchspotenzial" der Einsatzstoffe, nicht dasjenige des Abfallgemisches entscheidend. Das geht aus einem Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts (Az.: BVerwG 7 B 19.15 vom 14.1.2016) hervor, mit dem die Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision eines vom ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -