Gemeinde kann Nutzung der Wasserfläche eines Sees verbieten

Gericht bestätigt Allgemeinverfügung im Rahmen des Coronaschutzes

|
|

Die Gemeinde kann die Nutzung der Wasserfläche eines Gewässers verbieten. Das hat das Verwaltungsgericht Aachen in einem aktuellen Beschluss entschieden (Aktenzeichen: 7 L 313/20 vom 6.5.2020). Der Antragsteller wandte sich gegen die Untersagung der Nutzung der Wasserfläche des Freilinger Sees in der Eifel der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -