|  

Ableitung von Niederschlagswasser auf Nachbargrundstück ist zulässig

01.08.2011 − 

Niederschlagswasser kann von einem Dach auf das Nachbargrundstück geleitet werden, wenn dieses Grundstück dadurch nicht erheblich in seiner Substanz beeinträchtigt wird. Diese Aussage hat das Oberverwaltungsgericht Sachsen in Bautzen in einem unanfechtbaren Beschluss getroffen , mit es die Berufung gegen ein Urteil des Veraltungsgerichts Leipzig abgewiesen hat.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BVerwG: Gemeinde für Reinigung von Sinkkästen einer Landesstraße zuständig

Alter einer Anschlussleitung muss kein Grund für Erneuerung sein  − vor