|  

Alter einer Anschlussleitung muss kein Grund für Erneuerung sein

25.07.2011 − 

Die Erneuerung einer Anschlussleitung darf nicht allein aufgrund des Alters der Leitung angeordnet werden. Vielmehr muss ein tatsächlicher Bedarf bestehen, sie aufgrund ihres Zustandes zu erneuern, etwa, wenn die Anschlussleitung insgesamt so schadhaft ist, dass die Abwässer nicht mehr unschädlich beseitigt werden können. Dies geht aus einem Beschluss des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts hervor, gegen den die Revision nicht zugelassen wurde (Az.: 15 A 2625/09 vom 11.07.2011).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ableitung von Niederschlagswasser auf Nachbargrundstück ist zulässig

Stuttgart21: Eilantrag wegen Grundwassermanagement geht an VGH  − vor