Gesplittete Abwassergebühr besonders gerechte Möglichkeit des Vorteilsausgleichs

Urteil: Gebühr auch zulässig, wenn Erheblichkeitsschwelle nicht erreicht ist

|
|

Die getrennte Gebühr für Schmutz- und Niederschlagswasser ist eine besonders gerechte Möglichkeit des Vorteilsausgleichs. Diese Feststellung hat das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht in einem Urteil getroffen (Aktenzeichen 4 A 282/19 vom 8.12.2021). Im Rahmen des Äquivalenzprinzips – dem Grundsatz der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -