Gesplittete Abwassergebühr besonders gerechte Möglichkeit des Vorteilsausgleichs

Urteil: Gebühr auch zulässig, wenn Erheblichkeitsschwelle nicht erreicht ist

|
|

Die getrennte Gebühr für Schmutz- und Niederschlagswasser ist eine besonders gerechte Möglichkeit des Vorteilsausgleichs. Diese Feststellung hat das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht in einem Urteil getroffen (Aktenzeichen 4 A 282/19 vom 8.12.2021). Im Rahmen des Äquivalenzprinzips – dem Grundsatz der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -