Mehraufwandmethode zur Berechnung der Gebühren nicht zulässig

OVG NRW verweist auf Grundsätze der Kostenverursachung

|
|

Die Erhebung von Gebühren für die Schmutzwasser- und Niederschlagswasserbeseitigung erfordert jeweils eine gesonderte Gebührenbedarfsberechnung. Diese Feststellung hat das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht in einem Beschluss getroffen (Az.: 9 A 1884/11 vom 02.05.2012), mit dem es ein Urteil des ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -