OVG Magdeburg: Entnahmeentgelt ist nur bei tatsächlicher Gewässernutzung zu entrichten

Bloße Möglichkeit der Gewässerbenutzung kein ausreichender Grund

|
|

Eine Pflicht zur Zahlung eines Wasserentnahmeentgelts besteht nur, wenn das Gewässer tatsächlich genutzt wird. Sie entsteht nicht schon dadurch, dass in einem wasserrechtlichen Bescheid die Möglichkeit der Gewässerbenutzung eingeräumt wird. Das hat das Oberverwaltungsgericht Sachsen-Anhalt in Magdeburg in einem ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -