Plastik in der Schlei: Anklage gegen Kläranlagenmitarbeiter

Gut vier Jahre nachdem in der Schlei und am Ufer große Mengen kleiner Plastikteilchen entdeckt worden sind, hat die Staatsanwaltschaft Flensburg gegen drei Beschuldigte Anklage erhoben. Der Vorwurf lautet fahrlässige Gewässerverunreinigung durch Unterlassen, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte. Im Übrigen wurde das Verfahren wegen Verneinung eines hinreichenden Tatverdachts eingestellt.Als Strafe für eine fahrlässige Gewässerverunreinigung ist eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von höchstens drei Jahren vorgesehen. Über das weitere Verfahren muss nun das Amtsgericht Schleswig entscheiden....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -