Renaturierung: Planungsbehörde darf selbst abwägen, welche Lösung die beste ist

Beschluss des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts

|
|

Der Freistaat Sachsen darf die Veränderung des Laufs und die Offenlegung eines Grabens genehmigen, auch wenn das Gewässer dann über ein Privatgrundstück verläuft. Eine Planungsbehörde kann in einem solchen Fall selbst abwägen, welche Lösung für die Allgemeinheit am besten ist. So entschied das Sächsische ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -