Unberechtigte Abwasser-Einleitung: Amtsgericht verwarnt Geschäftsführer von Müller Fleisch

Im Verfahren um die unberechtigte Einleitung von Abwässern aus der Abwasserbehandlungsanlage von Müller Fleisch in Birkenfeld in die öffentliche Kanalisation gab es jetzt eine Entscheidung. Die Verhandlung am Amtsgericht Pforzheim endete am 5. Dezember mit einer Verurteilung der beiden angeklagten Geschäftsführer....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -