Verpflichtung zur Duldung einer Wasserleitung auf Grundstück: Antrag vor VG erfolgreich

Leitung dient ausschließlich der Versorgung zweier Nachbargrundstücke

Eine Grundstückseigentümerin, die sich gegen die Duldungsanordnung bezüglich einer über ihr Grundstück verlaufenden Wasserleitung gewehrt hatte, war vor dem Verwaltungsgericht (VG) München erfolgreich. Laut dem Beschluss des VG vom 2. Juni 2022 wird die aufschiebende Wirkung der Klage der Grundstückseigentümerin gegen einen entsprechenden Bescheid der Gemeindewerke wiederhergestellt und der Streitwert auf 2.500 Euro festgesetzt....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -