VG Augsburg bestätigt Bescheid über Beseitigung von Stauanlagen

Teichanlage nicht von wasserrechtlichen Vorschriften ausgenommen

|
|

Der Bau von Stauanlagen an oberirdischem Gewässer stellt eine Gewässerbenutzung im Sinn des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) dar. Damit bedarf er einer Erlaubnis oder Bewilligung, heißt es in Urteil des Verwaltungsgerichts Augsburg, mit dem das Gericht eine wasserrechtliche Anordnung zur Beseitigung von Stauanlagen ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -