Vorhaltung von Löschwasser kommt nicht nur einzelnem Grundstück zugute

Zweckverband muss Gebühren-Kalkulation ändern

|
|

Bei der Ermittlung der Trinkwassergebühren dürfen die Kosten für die Vorhaltung von Löschwasser nicht direkt auf den Gebührenschuldner umgelegt werden. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt an der Weinstraße hervor (Az.: 4 K 958/17.NW vom 12.03.2018). Die Versorgung mit Trink- und ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -