Aktivkohle kann Antibiotika-Resistenzen nicht entscheidend verringern

Forschung des KIT: ARG und ARB gelangen in Sediment der Vorfluter

|
|

Die Verbreitung von Antibiotika-Resistenzen durch Kläranlageneinleitungen kann nur mit Hilfe von Abtrennungsverfahren entscheidend verringert werden, die über eine Sand- oder Aktivkohlefiltration hinausgehen. Antibiotika-Resistenzgene (ARG) und antibiotikaresistente Bakterien (ARB) gelangen über die Sedimentation ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -