Aquabench und DWA wollen Abwasser-Benchmarking Baden-Württemberg optimieren

Der DWA-Landesverband Baden-Württemberg und die Aquabench GmbH möchten das Benchmarking Abwasser Baden-Württemberg deutlich stärker an den aktuellen Fragestellungen der Unternehmen der Abwasserbeseitigung ausrichten. Insbesondere sollten Lösungsansätze für die Teilnehmenden stärker berücksichtigt werden, teilte die Aquabench GmbH heute mit.

Seit 15 Jahren führten die DWA Baden-Württemberg, Städtetag und Gemeindetag in Kooperation mit Aquabench den Kennzahlenvergleich mit mehr als einhundert beteiligten Unternehmen durch. Ziel des Projektes war und ist es dabei den Angaben zufolge, neben aussagekräftigen Kennzahlen auch die aktuellen Fragestellungen der Unternehmen aufzugreifen und den Teilnehmenden Lösungsansätze an die Hand zu geben - vor allem letzteres solle nun weiter forciert werden.

Die Unternehmen könnten ihre aktuellen Themen und Meinungen zum Projekt den Projektträgern über die Homepage www.abwasserbenchmarking-bw.de mitteilen; auf dieser Grundlage sollte dann für die Erhebung im Jahr 2023 ein neues Konzept entwickelt werden. Dazu zähle die Erarbeitung eines Kennzahlensets, dass die Leistung der Unternehmen für Bürger, Kommunen und die Umwelt deutlich machen solle.     ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -