|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Abwasserzweckverband Mittlere Mulde testet P-Rückgewinnung mit Bierhefe

Abwasserzweckverband Mittlere Mulde testet P-Rückgewinnung mit Bierhefe
Bildquelle: Christine Süring/UFZ
30.04.2018 − 

In einer Kläranlage des Abwasserzweckverbandes Mittlere Mulde in Eilenburg soll ein spezielles Verfahren des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung Leipzig (UFZ) zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm mittels Bierhefe erprobt werden. Das zweistufige, für kleinere Kläranlagen geeignete Verfahren sei bereits in einem ersten Projekt erfolgreich im Labor getestet worden, teilte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit, die beide Vorhaben fachlich und finanziell mit insgesamt rund 473.000 Euro fördert.

Der DBU-Referent für Biotechnologie, Hans-Christian Schaefer, erklärte, im Labor sei der Klärschlamm unter Ausschluss von Luft in Wasser gegeben worden, damit sich der Phosphor darin löst. Dieses Wasser komme in einen Behälter mit Hefe, die den Phosphor aufnehme, aber nicht die im Klärschlamm enthaltenen Schadstoffe. „Außer dem Reststoff Hefe, der als Abfall in Brauereien anfällt, benötigt das Verfahren keine chemischen Zusätze, ein großer Vorteil gegenüber bisherigen Verfahren“, unterstrich Projektleiterin Prof. Susann Müller vom UFZ. Auch sei weniger Energie erforderlich.

Im Folgeprojekt beim Abwasserzweckverband Mittlere Mulde soll das Verfahren im größeren Maßstab unter realen Bedingungen getestet und weiterentwickelt werden, hieß es weiter. 3.000 Liter Klärschlamm würden dann pro Durchgang bearbeitet. Dabei sollen auch die im vorangegangenen Projekt entwickelten Sensoren des Projektpartners Centec aus Maintal weiter verbessert werden. Sie messen, wie viel Phosphor sich in den einzelnen Hefeorganismen ansammelt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 19.2018 von EUWID Wasser und Abwasser, die am 8. Mai 2018 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.  

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hydrotec Gesellschaft für Wassertechnik gibt Eröffnung des Insolvenzverfahrens bekannt

Lothar Scheuer neuer AöW-Präsident  − vor