|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

AöW sieht Grenzen zwischen privatem und öffentlichen Recht vermengt

03.02.2012 − 

Mit dem Beschluss des BGH zur Auskunftspflicht eines Wasserversorgers gegenüber dem Bundeskartellamt sind nach Ansicht der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft (AöW) die Grenzen zwischen privatem Recht und öffentlichem Recht weiter vermengt worden. Ein sachlicher Grund dafür liege nicht vor und wurde auch nicht vorgebracht, kritisiert die AöW in ihrer Position zu dem Beschluss des Bundesgerichtshofs.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Umstrukturierungspläne von EWE könnten Auswirkungen auf SWB haben

Kontrollmessverfahren für Rohrvortriebsarbeiten gewinnt IKT-Auszeichnung  − vor