|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

BDEW: Wasserversorger investierten 2017 rund 2,7 Milliarden Euro

BDEW: Wasserversorger investierten 2017 rd. 2,7 Milliarden Euro
Bildquelle: RioPatuca Images - stock.adobe.com
09.02.2018 − 

Die deutschen Trinkwasserversorger haben im Jahr 2017 rund 2,7 Milliarden Euro in die Instandhaltung ihrer Anlagen und in den Ausbau und die Erneuerung ihrer Infrastruktur investiert. Das teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gestern in Berlin mit. Dies würde aus ersten Prognosen hervorgehen.

Im Vergleich zu 2016 sind die Investitionen der Trinkwasserversorger im letzten Jahr den Angaben zufolge um fast vier Prozent angestiegen (2015: 2,6 Milliarden Euro). 63 Prozent dieser Summe investierten die Wasserversorger in Anlagen und Rohrnetze. Hier gab es mit einem Plus von 5,7 Prozent eine überdurchschnittliche Wachstumsrate, so der Verband. Als Grund hierfür benennt der BDEW deutlich gestiegene Sanierungs- und Erneuerungsinvestitionen für die Trinkwasserrohrnetze der Wasserversorgungsunternehmen.

Rund 21 Prozent der Investitionssumme seien für die Wassergewinnung, - aufbereitung und -speicherung aufgewendet worden. Die restlichen 16 Prozent verteilen sich auf Zähler, Messgeräte, IT und sonstige Investitionen. Deutlich zweistellige Wachstumsraten von mehr als 15 Prozent gab es im Bereich Zähler- und Messwesen. Hier werden Ausgabensteigerungen für intelligente, digitale Geräte vermeldet, hieß es.

Den Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.  

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kemira erhöht Preise für Polymere

Von Roll Holding trennt sich von BHU Umwelttechnik  − vor