|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Brotinstitut bewertet Wasserschutzbrot Niederbayern mit "sehr gut"

Wasserschutzbrot Niederbayern
Ein Brotlaib.
03.03.2021 − 

Das Deutsche Brotinstitut hat das „Wasserschutzbrot Niederbayern“ der Bäckereien Wackerl aus Landshut und Schleich aus Frontenhausen mit der Note „sehr gut“ bewertet. Darauf hat die Regierung von Niederbayern in einer Mitteilung hingewiesen.

Demnach verzichten Landwirte für den Wasserschutz-Weizen beim Anbau von Qualitätsweizen in wassersensiblen Gebieten oder in Schutz- und Einzugsgebieten der öffentlichen Trinkwasserversorgung auf die dritte Düngung, die so genannte Qualitätsdüngung. Dadurch verringere sich die Gefahr der Nitratauswaschung ins Grundwasser, aus dem das Trinkwasser gewonnen werde.

Die Sagberger Mühle, eine Mühle aus der nahen Umgebung, vermahle den Wasserschutz-Weizen zu Wasserschutz-Mehl. Dieses Mehl gelangt ausschließlich an die am Projekt beteiligten Bäckereien. Dank ihrer handwerklichen Kompetenz können diese aus dem weniger gedüngten Backweizen, der dadurch einen geringeren Gehalt an Klebereiweiß besitzt, hochwertige Wasserschutz-Backwaren herstellen. Seit Oktober letzten Jahres gebe es das Wasserschutzbrot Niederbayern in mittlerweile fünf Bäckereien zu kaufen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Stadtentwässerungsbetriebe und Stadtwerke Köln planen Klärschlammverbrennung in Köln-Merkenich

Weltec Biopower errichtet Anaerobstufe in der Kläranlage Bückeburg  − vor