|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

DVGW fördert Studie zur Digitalisierung in der Wasserwirtschaft

DVGW fördert Studie zur Digitalisierung in der Wasserwirtschaft
Bildquelle: Fotolia
29.09.2017 − 

Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) hat ein Forschungsprojekt zur Digitalisierung in der Wasserwirtschaft in Auftrag gegeben. Für Wasserversorgungsunternehmen soll darin ein standardisiertes Bewertungsmodell zum digitalen Reifegrad und den daraus abzuleitenden Handlungsoptionen erarbeitet werden, teilte der Verband mit. Bestehende Modelle aus dem Zukunftsprojekt „Industrie 4.0“ würden dabei bewertet und auf die Bedarfe der Wasserwirtschaft weiterentwickelt.

Das IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung wird die Untersuchungen unter dem Projekttitel „Reifegradmodell Wasserversorgung 4.0“ federführend leiten, erklärte der DVGW. Die Ergebnisse sollen im Rahmen einer praktischen Erprobung unter Einbeziehung zahlreicher großer Wasserversorgungsunternehmen validiert werden. Darüber hinaus werde in dem Projekt ein Selbst-Check-Tool entwickelt, mit dem die Wasserversorgungsunternehmen das Reifegradmodell konkret auf ihre jeweiligen Betriebsabläufe anwenden können. Erste Ergebnisse der zum 1. Oktober 2017 startenden Studie sollen bis Ende 2018 vorliegen.

Die Wasserwirtschaft werde neben dem demographischen und klimatischen Wandel zunehmend von der digitalen Transformation geprägt, unterstrich der Verband. Nachdem Urbanisierung und Klimawandel die Anforderungen an die Ressource Wasser fortlaufend erhöhten, sei die Wasserwirtschaft nun gefordert, eine eigene Digitalisierungsagenda Wasser 4.0 zu entwickeln. Die Digitalisierung der Wasserversorgung sei eines der großen Entwicklungsfelder, die von den stark erweiterten Möglichkeiten der Datenerfassung, der Vernetzung dezentraler Informationen sowie deren automatisierten Analyse und Visualisierung getrieben würden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der kommenden Ausgabe von EUWID Wasser und Abwasser, die am 4. Oktober 2017 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − IWW meldet erste Erfolge im Projekt MERK’MAL

29. Leistungsvergleich: Kommunale Kläranlagen halten Bestimmungen der Kommunalabwasserrichtlinie ein  − vor