|  

Europäische Kommission veröffentlicht Roadmap zur Überarbeitung der Badegewässerrichtlinie

Europäische Kommission veröffentlicht Roadmap zur Überarbeitung der Badegewässerrichtlinie
Starnberger See ©Andy Ilmberger - stock.adobe.com
08.04.2021 − 

Die Europäische Kommission hat eine Roadmap zur Überarbeitung der Badegewässerrichtlinie (2006/7/EG) veröffentlicht.

Im Rahmen dieser Initiative soll untersucht werden, ob die Bestimmungen der Richtlinie zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und zur Verbesserung der Wasserqualität beigetragen haben und ob es notwendig ist, die bestehenden Regeln zu verbessern und gegebenenfalls entsprechende Aktualisierungen vorzuschlagen, teilte die Kommission mit.

In die Folgenabschätzung sollen Aspekte wie die Testhäufigkeit, die Ausweitung auf andere Nutzer von Freizeitgewässern und neue Indikatoren wie Cyanobakterien, Mikroverunreinigungen und Mikroplastik einfließen. Hierfür plant die Kommission im zweiten Quartal 2021 eine öffentliche Online-Konsultation.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Dossier: Umsetzung der Nitratrichtlinie – bekommt Deutschland die Nitratbelastung des Grundwassers mit der Düngeverordnung in den Griff?

Hessen unterstützt Gemeinde Frielendorf bei Erstellung eines Wasserkonzeptes  − vor