|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Gewerbepark-Schmutzwasser wird in Lübeck zu Brauchwasser für MBA


Die MBA der EBL. Quelle: EBL
27.02.2020 − 

Bei der Erschließung des neuen Lübecker Gewerbeparks Semiramis gibt es jetzt eine Lösung für die Schmutzwasserentsorgung. Die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) und der städtische Erschließungsträger KWL planen, das Schmutzwasser des Gewerbeparks, das nicht in das Kanalnetz der Stadt abgeführt werden kann, nach entsprechender Vorbehandlung als Prozesswasser der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) einzusetzen. Das teilte die Hansestadt Lübeck mit.

In der Anlage werden Rest– und Bioabfall getrennt, weiterverarbeitet und zur Energiegewinnung genutzt. Das Schmutzwasser aus dem Gewerbepark soll dort zukünftig Trinkwasser ersetzen, das derzeit im Prozess verwendet wird. Das überschüssige Brauchwasser soll nach dem Durchlauf der Prozesse dort in die Kanalisation abgeleitet werden. Der Anschluss des Gewerbegebietes an die MBA, die von der EBL betrieben wird und sich nur wenige hundert Meter entfernt befindet, soll über eine Druckrohrleitung erfolgen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Jochen Rabe wird neuer Geschäftsführer des KWB Berlin

WTE erhält Zuschlag im Abwasserprojekt Umm Al-Hayman  − vor