|  

Klimawandel: BMU fördert Lösungen zu Hitze und Starkregen

Klimawandel: BMU fördert Lösungen zu Hitze und Starkregen
Starkregen ©Jrgen Flchle - Fotolia
30.06.2020 − 

Mit dem Programm „Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ und einer Förderung von bis zu 300.000 Euro will das Bundesumweltministerium die Anpassungskompetenz in Deutschland etwa im Hinblick auf Starkregen stärken. Die Vorhaben sollen möglichst viele gesellschaftliche Bereiche einbinden und regionale Kooperationen vertiefen, teilte das Bundesumweltministerium (BMU) mit.

Gesucht würden Vorhaben mit innovativen Ideen für die Anpassung an klimatische Veränderungen in Deutschland, wie zum Beispiel Hitze oder Starkregen. Mit einer Förderung von bis zu 300.000 Euro unterstützt das Programm Unternehmen, Kommunen oder auch Bildungseinrichtungen und Verbände.

Das Programm fördert dem Ministerium zufolge Vorhaben in den Schwerpunktbereichen Anpassungskonzepte für Unternehmen sowie die Entwicklung von Bildungsmodulen zu Klimawandel und –anpassung, wobei jeweils ein Zuschuss von bis zu 100.000 Euro beziehungsweise bis zu 200.000 Euro gewährt werden könne. Darüber hinaus würden kommunale Leuchtturmprojekte, die regionale Zusammenarbeit aufbauen, mit bis zu 300.000 Euro gefördert.

Mit der Umsetzung des Förderprogramms hat das BMU nach eigenen Angaben die Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) beauftragt. Projektskizzen können vom 1. August 2020 bis zum 31. Oktober 2020 bei der ZUG über das Portal easy-Online eingereicht werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Land Baden-Württemberg beteiligt sich am Neubau des Wasserwerks Schabelwiesen

Runder Tisch Talsperre Kelbra gestartet  − vor