|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Lippeverband will über zehn Kläranlagen mit vierter Reinigungsstufe ausstatten

Lippeverband will über zehn Kläranlagen mit vierter Reinigungsstufe ausstatten
An Belastungsschwerpunkten sollen die
Kläranlagen aufgerüstet werden.
02.12.2021 − 

Der Lippeverband wird in den kommenden Jahren über zehn Kläranlagen an Belastungsschwerpunkten mit einer vierten Reinigungsstufe ausstatten. Das gab der Vorstandsvorsitzende des Lippeverbandes, Uli Paetzel, anlässlich der Jahreshauptversammlung des Lippeverbandes in Unna bekannt. Eine umfangreiche Analyse auf Grundlage verschiedener Parameter und Strömungswegen habe gezeigt, an welchen Kläranlagen die vierte Reinigungsstufe einen besonders hohen Wirkungsgrad für die Lippe habe. Konkret seien zusätzliche Reinigungsstufen zunächst für die Kläranlagen Hamm-West und Soest vorgesehen.

Der Lippeverband weist darauf hin, dass die Wirkungen von Spurenstoffen auf die aquatische Umwelt in Studien als bedrohlich angesehen werden. Die Langzeitwirkung auf den Menschen sei noch nicht erforscht. Da sich insbesondere der Einsatz von Arzneimitteln nicht an der Quelle verhindern lasse und keine politische Einigung hierzu mit der Chemie- und Pharmaindustrie erreicht worden sei, kämen auf Betreiber von Kläranlagen weitreichende Anpassungspflichten zu. „Unsere kommunalen Mitglieder können sich darauf verlassen, dass wir Entscheidungen für eine vierte Reinigungsstufe mit Augenmaß und vor dem Hintergrund der ökologisch sinnvollsten und zugleich wirtschaftlichsten Lösungen treffen“, betonte Emanuel Grün, Technischer Vorstand des Lippeverbandes.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Fraunhofer Umsicht: Mikroplastikabrieb in Abwasserrohren aus Kunststoff eher gering

Ruhrverband: Im Ruhreinzugsgebiet hat es zum 13. Mal in Folge weniger geregnet  − vor