|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Neues Betriebswassersystem sichert Trinkwasserreserven in Dresden

Neues Betriebswassersystem sichert Trinkwasserreserven in Dresden
Brunnenbohrungen in Dresden. Quelle: SachsenEnergie
07.04.2021 − 

Die Drewag, ein Unternehmen der SachsenEnergie Gruppe, baut derzeit 15 neue Brunnen unterhalb des alten Dresdner Wasserwerks Saloppe. Mit dem Betriebswassersystem Wasserfassung Saloppe soll künftig ressourcenschonend Betriebswasser für den Industriestandort Nord gewonnen werden, heißt es in einer Mitteilung von SachsenEnergie.

Statt mit aufwendig aufbereitetem Trinkwasser könne die Unternehmensgruppe damit Industrie-Kunden direkt mit Rohwasser beliefern.

Somit werde das Trinkwassersystem zukünftig um 750 m³ pro Stunde entlastet. „Eine zusätzliche Betriebswasserversorgung für den Dresdner Nordraum entlastet erstens die in Dürrezeiten angespannte Trinkwasserversorgung und ist zweitens ein wichtiger Baustein, um industrielle Neuansiedlungen und -erweiterungen im Raum Dresden zu ermöglichen“, erklärte SachsenEnergie-Chef Frank Brinkmann.

Das gesamte Betriebswassersystem Wasserfassung Saloppe soll bis Ende 2021 fertig gestellt sein. Derzeit finden die Brunnenbohrarbeiten statt. Anschließend werden die Brunnenstuben errichtet und die Rohrleitungen verlegt. Jeder Brunnen habe eine Kapazität von je 50 bis 60 m³ Wasser je Stunde. Mittels Unterwassermotorpumpen werde ein Mischwasser aus naturnah aufbereitetem Uferfiltrat der Elbe sowie einem geringen landseitigen Grundwasseranteil aus den Brunnen gewonnen und direkt an den Industrie-Kunden geliefert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Berliner Wasserbetriebe investieren unter schwierigen Rahmenbedingungen 400 Mio. Euro

Gelsenwasser-Konzern meldet für 2020 leichte Umsatzsteigerung im Wassergeschäft  − vor