|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

RheinEnergie meldet stabilen Wasserabsatz im Jahr 2018

RheinEnergie meldet stabilen Wasserabsatz im Jahr 2018
Bildquelle: peshkov - Fotolia - 107008750
25.06.2019 − 

Die RheinEnergie AG hat im Geschäftsjahr 2018 in etwa genauso viel Wasser abgesetzt wie im Vorjahr. Im vergangenen Jahr wurden 85,2 Millionen Kubikmeter Wasser verkauft, teilte der Kölner Energie- und Wasserversorger anlässlich der Präsentation der Geschäftszahlen mit. Im Jahr 2017 waren es noch 85,5 Millionen Kubikmeter gewesen. Insgesamt blicke das Unternehmen auf ein zufriedenstellendes Jahr zurück.

Auf Konzernebene ohne Tochtergesellschaften ging der Umsatz ohne Energiesteuer im Jahr 2018 leicht zurück. Unternehmensangaben zufolge wurden rund 2,38 Milliarden Euro (2017: 2,44 Milliarden Euro) erlöst. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für das abgelaufene Geschäftsjahr erhöhte sich jedoch, und zwar von 226 Millionen Euro auf 235 Millionen Euro. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte mit 185 Millionen Euro gegenüber 177 Millionen Euro im Vorjahr zu.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Markus Hilkenbach neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Wuppertaler Stadtwerke

Regenwassermanagement in Hamburg: Schulhof als Schwamm  − vor