|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

RWE schließt Verkauf des Anteils an Berlinwasser ab

31.10.2012 − 

Die RWE AG hat die Veräußerung ihres 24,95-Prozent-Anteils an den Berliner Wasserbetrieben abgeschlossen. Die von RWE gehaltenen Geschäftsanteile an der RWE-Veolia Berlinwasser Beteiligungs GmbH (RVB) sowie zwei Gesellschafterdarlehen wurden von einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Landes Berlin rückwirkend zum 1. Januar 2012 für einen Gesamtbetrag von rund 658 Mio. € übernommen, der sich aus dem Kaufpreis von 618 Mio. € zuzüglich weiterer vertraglich vereinbarter Zahlungen zusammensetzen. Das teilte die RWE AG gestern mit. Damit habe sich RWE vollständig aus dem Berliner Wassergeschäft zurückgezogen.

Der vollständige Bericht erscheint in Ausgabe 45/2012 von EUWID Wasser und Abwasser. Die wöchentlich erscheinende Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Interesse an unseren Abo-Angeboten? www.euwid-wasser.de/shop.html

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − AöW fordert Einbindung der Wasserwirtschaft in energiepolitische Entscheidungen

Wasserwerke Westfalen investieren in Echthausen 20 Millionen Euro  − vor