|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Schweiz: 101,2 Millionen Franken für Großwasserkraftwerke

Schweiz: 101,2 Millionen Franken für Großwasserkraftwerke
©Anthony Brown - stock.adobe.com
20.02.2019 − 

Die Schweiz fördert drei Großwasserkraftwerke mit insgesamt 101,2 Millionen Franken, was 89,24 Millionen Euro entspricht. Wie der Schweizer Bundesrat mitteilte, hat das Bundesamt für Energie die eingegangenen Gesuche geprüft und den drei Betreiberfirmen Robbia/Repower AG, Ritom/Ritom SA und Mottec/Gougra SA die genannten Investitionsbeiträge zugesprochen. Der Bundesrat verspricht sich durch die Förderung eine insgesamt verbesserte Steuerbarkeit der Energieproduktion.

Die zugesicherte Förderung in Höhe von 101,2 Millionen Franken entspricht den Angaben zufolge 34 Prozent der anrechenbaren Investitionskosten und kann für den Bau, Erweiterung oder Erneuerung der Anlagen genutzt werden. Die drei Wasserkraftwerke sollen in Zukunft 423,1 GWh/a bereitstellen. Das durchschnittliche Verhältnis der Mehrproduktion zum Investitionsbeitrag entspreche 75 Rp./kWh.

Für die Investitionsbeiträge für Großwasserkraftwerke stehen in der Schweiz laut Bundesrat jährlich rund 50 Millionen Franken zur Verfügung. Diese Mittel werden im Zweijahresrhythmus zugeteilt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Siedlungswasserwirtschaft: Weber und Unger Ingenieure schließen sich zusammen

LEW betreibt Solarstromanlage auf Kläranlage Offingen  − vor