|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Spezialgasehersteller Linde steigert Umsatz und Ergebnis im Halbjahr

Spezialgasehersteller Linde steigert
Bildquelle: Linde
28.07.2017 − 

Der Technologiekonzern The Linde Group, unter anderem Hersteller von Spezialgasen für die Wasser- und Abwasserbehandlung, hat im Zeitraum Januar bis Juni 2017 sowohl den Konzernumsatz als auch das operative Konzernergebnis gesteigert. Im ersten Halbjahr 2017 ist der Konzernumsatz aus fortgeführten Aktivitäten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,7 Prozent auf 8,653 Mrd. Euro (Vorjahr: 8,264 Mrd. Euro) gewachsen, teilte Linde heute mit. Zu diesem Anstieg hätten vor allem eine weiterhin stabile Entwicklung in den Segmenten Europa, Mittlerer Osten, Afrika (EMEA) und Asien/Pazifik sowie ein höherer Umsatz der Engineering Division beigetragen.

Das operative Konzernergebnis aus fortgeführten Aktivitäten konnte den Angaben zufolge um 4,3 Prozent auf 2,123 Mrd. Euro (2,036 Mrd. Euro) gesteigert werden. Bereinigt um Währungseffekte lag der Konzernumsatz 2,8 Prozent über dem Vorjahr. Das operative Konzernergebnis erhöhte sich den Angaben zufolge währungsbereinigt um 2,4 Prozent. Die operative Konzernmarge lag mit 24,5 Prozent auf dem Niveau des Vorjahres (24,6 Prozent). Wie es in dem Halbjahresbericht weiter heißt, ist der operative Cash Flow im Vergleich zum Vorjahr um 17,9 Prozent auf 1,317 Mrd. Euro (1,604 Mrd. Euro) gesunken. Dies sei im Wesentlichen auf geringere erhaltene Anzahlungen im Anlagenbaugeschäft und höhere Auszahlungen für Ertragssteuern im Vergleich zum Vorjahr zurückzuführen.

In der Gases Division erwirtschaftete Linde im ersten Halbjahr 2017 einen Umsatz von 7,572 Mrd. Euro und lag damit um 3,3 Prozent über dem Vorjahr (7,327 Mrd. Euro). Bereinigt um Währungs- und Erdgaspreiseffekte betrug das Umsatzplus 0,3 Prozent. Das operative Ergebnis lag mit 2,166 Mrd. Euro um 3,5 Prozent über dem Vorjahr (2,093 Mrd. Euro). Der währungsbereinigte Anstieg betrug 1,8 Prozent. Die operative Marge lag mit 28,6 Prozent auf Vorjahresniveau (28,6 Prozent).

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der kommenden Ausgabe von EUWID Wasser und Abwasser, die am 1. August 2017 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Preise für Trinkwasser im Juni leicht verändert

Voith liefert Pumpspeichertechnologie für portugiesisches Kraftwerk Frades II  − vor