|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Voith liefert zwei Turbinen für Kleinwasserkraft in Mazedonien

Voith liefert zwei Turbinen für Kleinwasserkraft in Mazedonien
Bildquelle: Voith
20.12.2018 − 

Der Technologiekonzern Voith hat einen Auftrag zur Herstellung, Lieferung und Inbetriebnahme von zwei Turbinen des Typs „SteamDiver“ mit einer Leistung von jeweils rund 300 Kilowatt für das mazedonische Kleinwasserkraftwerk Gradiste erhalten. Das Unternehmen übernimmt zudem die Montageüberwachung sowie die Lieferung der Absperrschieber, teilte Voith mit.

Anfang 2020 soll das Kraftwerk seinen Betrieb aufnehmen und bis zu 900 Haushalte in der Region Jegunovce nördlich der mazedonischen Hauptstadt Skopje mit sauberem Strom aus Wasserkraft versorgen. Das Kraftwerk ist den Angaben zufolge eine von zwölf Anlagen, die aktuell am Fluss Vardar geplant werden und zukünftig den Anteil der Wasserkraft am Gesamtenergiemix Mazedoniens steigern sollen. Über die Investitionen machte das Unternehmen keine Angaben.

Mit den beiden Turbinen erhalte das Kraftwerk Gradiste eine kompakte und einfach aufgebaute Kleinwasserkraft-Technologie, die kaum Wartungsarbeiten erfordere. Darüber hinaus handle es sich um einen umweltfreundlichen Turbinentyp, der sich durch ölfreien Betrieb sowie geringe Sicht- und Geräuschbelastung auszeichne. Im Vergleich zu einer klassischen vertikalen Kaplan-Turbine, die sonst zum Einsatz gekommen wäre, seien deutliche Vorteile in Bezug auf die Lieferzeit und die Implementierung vor Ort zu erzielen. So verringere sich die Konstruktionszeit um 60 Prozent. Darüber hinaus ergeben sich laut Voith deutliche bauliche Einsparungen, unter anderem sinke der Bedarf an Beton.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der nächsten Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Sie wollen mehr? Das aktuell vergünstigte Premium-Abo+ bietet Ihnen eine perfekte Kombination aus dem Print- und Digitalangebot von EUWID Wasser und Abwasser.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Harzwasserwerke nutzen Teichanlagen der Oberharzer Wasserwirtschaft als Reserve

Stadtwerke Neumünster und EWE-Armaturen vereinbaren Standrohr-Vermarktung  − vor