|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Weltec Biopower errichtet Anaerobstufe in der Kläranlage Bückeburg

Weltec Biopower errichtet Anaerobstufe in der Kläranlage Bückeburg
Kläranlage Bückeburg (© Weltec Biopower)
02.03.2021 − 

Weltec Biopower hat den Zuschlag für eine Anaerobstufe in der städtischen Kläranlage in Bückeburg im Landkreis Schaumburg erhalten. Neben den Erd- und Elektroarbeiten verantwortet der Biogasanlagenhersteller nach eigenen Angaben als Generalunternehmer den Neubau des Schlammeindickers, des Maschinenhauses für das Blockheizkraftwerk (BHKW) sowie des Faulturms mit aufgesetzter Gasblase. Die Kosten für verschiedene Modernisierungen auf dem Gelände betragen insgesamt 4,14 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit. Ab Oktober 2021 sei die Anaerobstufe betriebsbereit.

Bislang wurde das Abwasser in der Kläranlage mit 33.000 Einwohnerwerten (EW) laut Weltec aerob behandelt. Die Umstellung auf die anaerobe Schlammstabilisierung sorge für eine Optimierung der Betriebsprozesse. Zudem werde eine deutlich höhere Energieeffizienz erreicht. Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) unterstütze das Vorhaben mit einer Fördersumme von einer Million Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Neben den ökologischen Verbesserungen bewirkt die anaerobe Abwasseraufbereitung eine signifikante Kostenreduktion, führte Weltec weiter aus. So verringere sich die jährlich anfallende Klärschlamm-Menge von 2.800 auf 1.800 Tonnen. Fünf Prozent des Strombedarfs würden eingespart. „Mit den 465.000 Kilowattstunden Strom, die wir jährlich aus dem Klärgas gewinnen, können wir 40 Prozent unseres eigenen Strombedarfs decken“, erklärte der Technische Leiter des Abwasserbetriebes der Stadt Bückeburg, Rainer Klenke. Dadurch verringere sich die jährliche Stromrechnung um zwei Drittel von 195.000 Euro auf 65.000 Euro.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Brotinstitut bewertet Wasserschutzbrot Niederbayern mit "sehr gut"

Leipziger Wasserwerke: 82,7 Mio. Euro für Modernisierung der Infrastruktur in 2021  − vor