|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Wupper-Renaturierung auf Vorwerk-Gelände beendet

Wupper-Renaturierung auf Vorwerk-Gelände beendet
Bildquelle: Wupperverband
08.10.2018 − 

Die Renaturierung der Wupper auf dem Werksgelände von Vorwerk in Wuppertal-Laaken ist abgeschlossen. Das hat der Wupperverband bekannt gegeben, der das Projekt in Kooperation mit Vorwerk durchgeführt hat. 1.100 Meter lebendige Wupper seien entstanden. Das sei gleichermaßen ein Gewinn für den Fluss und seine Lebewesen als auch für die Menschen, erklärten Wupperverbands-Vorstand Georg Wulf, der Vorsitzende der Geschäftsführung von Vorwerk Elektrowerke, Günter Poppen, und Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke gemeinsam.

Wie der Wupperverband mitteilte, bot die Werkserweiterung am Produktionsstandort von Vorwerk die Chance, die Wupper mit einzubeziehen. Sie fließe mitten durch das Werksgelände. So sei die Idee entstanden, den Flusslauf auf dem Produktionsgelände des Familienunternehmens zu einem lebendigeren Fluss zu entwickeln. Dies haben der Wupperverband und Vorwerk in zwei Schritten 2017 und 2018 umgesetzt. Das Projekt in Laaken wurde hauptsächlich durch das Land NRW gefördert. Einen Teil der Kosten übernimmt das Familienunternehmen Vorwerk als Mitglied im Wupperverband.

Auf dem 1.100 Meter langen, nun natürlichen Wupperabschnitt wurde die Struktur aufgelockert und abwechslungsreicher gestaltet, erklärte der Verband. Darüber hinaus sei ein Wehr - und somit ein Hindernis für Fische und Kleinlebewesen – entfernt worden. Durch die Arbeiten habe der Fluss deutlich mehr Raum erhalten, zum Teil mehr als die doppelte Breite.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 42.2018 von EUWID Wasser und Abwasser, die als E-Paper und Printmedium am 16. Oktober 2018 erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Sie wollen mehr? Das aktuell vergünstigte Premium-Abo+ bietet Ihnen eine perfekte Kombination aus dem Print- und Digitalangebot von EUWID Wasser und Abwasser.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Phosphorrückgewinnung: Gelsenwasser und EasyMining starten Partnerschaft

Richtfest für neue Energiezentrale im Klärwerk Hannover-Herrenhausen  − vor