|  

Neuer Entwurf für Mantelverordnung erwartet

13.09.2012 − 

Fast zwei Jahre nachdem das BMU seinen ersten Verordnungsentwurf einer Mantelverordnung Grundwasser/Ersatzbaustoffe/Bodenschutz vorgelegt hat, soll noch im Herbst ein neuer, komplett überarbeiteter Entwurf folgen. Die Arbeiten an der geplanten Ersatzbaustoffverordnung (EBV) und der Novelle der Bundes-Bodenschutzverordnung stünden kurz vor dem Abschluss, sagte BMU-Referent Axel Kopp gestern auf einer Tagung in Königswinter bei Bonn.

Die Struktur der EBV sei nochmals komplett überarbeitet worden. Im Bereich Bodenschutz soll es statt einer Änderungsverordnung mit Änderungsbefehlen nunmehr eine komplette Neufassung der BBodSchV geben. Das BMU hofft, bis Jahresende einen Referentenentwurf vorlegen zu können. Zunächst sollen die Entwurfsfassungen aber im Oktober noch mit den Ländern diskutiert werden.

Der vollständige Bericht erscheint in Ausgabe 38/2012 von EUWID Wasser und Abwasser. Die wöchentlich erscheinende Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Interesse an unseren Abo-Angeboten? www.euwid-wasser.de/shop.html

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Baden-Württemberg setzt Ausbau weiter gehender Abwasserreinigung fort

EU-Studie: Fracking von hohem Risiko für Oberflächen- und Grundwasser  − vor