|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Voith Hydro verzeichnet Umsatzrückgang um 20 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro

Voith Hydro verzeichnet Umsatzrückgang
Bildquelle: Voith
07.12.2018 − 

Der Voith-Konzernbereich Hydro blieb im Geschäftsjahr 2017/18 im Hinblick auf Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis hinter den gesteckten Erwartungen zurück. Der Umsatz ist um 20 Prozent auf 1,103 Milliarden Euro gesunken, heißt es im Geschäftsbericht für 2017/18, den Voith gestern veröffentlicht hat. Im Geschäftsjahr 2016/2017 war ein Umsatz von 1.381 Milliarden Euro erzielt worden. Der Auftragseingang ist in dem Zeitraum von 1.180 Milliarden Euro auf 856 Millionen Euro und damit um 27 Prozent zurück gegangen.

Der deutliche Umsatzrückgang ist Voith zufolge im Wesentlichen eine Folge des marktbedingt niedrigen Auftragseingangs des Vorjahres und des Berichtsjahres. Der Auftragsbestand lag dem Bericht zufolge zum 30. September 2018 mit 2.687 Millionen Euro unter dem hohen Niveau des Geschäftsjahresendes 2016/17 (30. September 2017: 2.976 Millionen Euro). Hinzu gekommen seien bauseitige Verzögerungen bei einigen Großprojekten gekommen.

Ein nicht unerheblicher Teil des Umsatzrückgangs sei auf negative Währungseffekte zurückzuführen. Zudem sind die Rahmenbedingungen für Kleinwasserkraftwerke bis zu einer Leistung von 30 Megawatt je Maschineneinheit  laut Voith aufgrund mangelnder Förderungen und Finanzierungsmodelle in vielen Ländern nach wie vor schwierig. Zudem habe in dem grundsätzlich aufgehellten Marktumfeld die Wettbewerbsintensität jedoch deutlich zugenommen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der nächsten Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Sie wollen mehr? Das aktuell vergünstigte Premium-Abo+ bietet Ihnen eine perfekte Kombination aus dem Print- und Digitalangebot von EUWID Wasser und Abwasser.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Statistik für 2017: 70 Prozent des kommunalen Klärschlamms wurde verbrannt

Trinkwasserversorgung von alpinen Schutzhütten gefährdet  − vor