Extremwetterereignisse: Konkreter Einfluss des Klimawandels erstmals bestimmbar

Am Helmholtz-Zentrum Hereon weiterentwickelte Forschungsmethode

Eine am Helmholtz-Zentrum Hereon weiterentwickelte Forschungsmethode macht es erstmals möglich, den Einfluss des Klimawandels auf ein bestimmtes Extremwetterereignis zu bestimmen. Linda van Garderen, Wissenschaftlerin am Hereon Institut für Küstensysteme - Analyse und Modellierung, habe gezeigt, dass der Klimawandel eine ohnehin schwere Dürre in Südamerika in den Jahren 2011 und 2012 noch verstärkte und außerdem zu einem Temperaturanstieg von bis zu vier Grad während einer der stärksten Hitzewellen in Europa führte, teilte das Helmholtz-Zentrum Hereon mit....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -