Hefezellen-basierter Sensor soll Rückstände von Arzneimitteln in Abwässern nachweisen

Projekt „ISAr“ der TU Dresden und des Kurt-Schwabe-Instituts gestartet

|
|

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Dresden und des Kurt-Schwabe-Instituts für Mess- und Sensortechnik Meinsberg wollen einen neuartigen biologischen Hefezellen-basierten Ganzzellsensor zum Nachweis von Arzneimittelrückständen in Böden und Abwässern entwickeln. An dem gemeinsamen Projekt ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -