Hochschule Trier und DFKI starten Kooperation zum „Digitalen Zwilling Wasserwirtschaft“

Prozesse im Wassersektor zukünftig resilient gegen Störungen gestalten

Den Einsatz von KI-Methoden für Simulations- und Prognosemodelle in der Wasserwirtschaft steht im Zentrum des Vorhabens „DZW – Digitaler Zwilling Wasserwirtschaft“. Dazu ist jetzt eine Kooperation zwischen der Hochschule Trier (Umwelt-Campus Birkenfeld) und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) gestartet mit dem Ziel, gemeinsame Modellprojekte zu entwickeln....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -