Im Nordwesten Sachsens besteht Potenzial für die Wärmenutzung aus Grubenwasser

Im ehemaligen Steinkohlerevier Lugau-Oelsnitz im Nordwesten Sachsens besteht Potenzial für die Wärmenutzung aus Grubenwasser. Das hat eine Analyse der Technischen Universität Bergakademie Freiberg ergeben. Mit Wärmepumpen könnte aus den durch Flutung entstandenen unterirdischen Wasserreservoirs Wärme für mindestens 500 Einfamilienhäuser gewonnen werden, teilte die TU mit....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

- Anzeige -