Kommunen

|
|

Mehr als zehn Millionen Euro investiert der Freistaat Sachsen in die rund zwei Kilometer lange Hochwasserschutzlinie für Riesa-Gröba, mit deren Bau im August begonnen worden ist. Die künftige Hochwasserschutzlinie wird von der Bundesstraße 182 entlang des Alten Hafens, dann parallel zur Elbe, hinter die kommunale ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -