Kommunen: Stadtwerke Dinkelsbühl installieren Uranfilteranlage

|
|

Um den Grenzwert von Uran im Trinkwasser der Stadt Dinkelsbühl im Landkreis Ansbach zu senken, wurde jetzt eine Uranfilteranlage installiert. Wie Andreas Karl von den Stadtwerken erklärte, werde die 2,4 Mio. Euro teure Investition mit 1,5 Mio. Euro vom Freistaat Bayern bezuschusst. Zunächst hatte der Bayerische ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -