Neues am KIT entwickeltes Verfahren entfernt Steroidhormone effizient aus dem Wasser

Filtrationssystem kombiniert Polymermembran mit aktiviertem Kohlenstoff

|
|

Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, mit dem Steroidhormone effizient aus dem Wasser entfernt werden können. Das innovative Filtrationssystem kombiniere eine Polymermembran mit aktiviertem Kohlenstoff, teilte das KIT mit. Eingesetzt würden ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -