Niedersachsen will aus landwirtschaftlicher Klärschlammverwertung aussteigen

Mittelfristig Monoverbrennung mit Phosphorrückgewinnung angestrebt

|
|

„Auch Niedersachsen strebt mittelfristig den Ausstieg aus der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung an.“ Das sagte die Staatssekretärin im niedersächsischen Umweltministerium, Almut Kottwitz (Grüne), in der vergangenen Woche. Eine Pressesprecherin des niedersächsischen Umweltministeriums sagte gegenüber ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -