Notiert: Deutsche Zementwerke verbrennen erneut weniger Klärschlamm

Im Jahr 2021 wurden in Deutschland bei der Zementherstellung mit 67,6 Mio. Gigajoule (GJ) mehr alternative Brennstoffe eingesetzt als im Vorjahr mit 66,4 Mio. GJ, ihr Anteil blieb jedoch aufgrund des insgesamt gestiegenen Einsatzes von thermischer Energie nahezu unverändert. Das geht aus den „Umweltdaten der deutschen Zementindustrie“ für 2021 hervor, die der Verein Deutscher Zementwerke (VDZ) Mitte August veröffentlicht hat. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 97,7 Mio. GJ thermische Energie zur Zementproduktion eingesetzt, im Vorjahr waren es mit 96,0 Mio. GJ etwas weniger. Der Anteil alternativer Brennstoffe lag damit 2021 bei 69,3 Prozent, 2020 waren es 69,2 Prozent....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -