Pilotanlage von iGas energy soll Phosphor und Synthesegas aus Klärschlamm gewinnen

|
|

Die iGas energy GmbH hat nach eigenen Angaben ein Verfahren entwickelt, mit dem Klärschlamm in den Stoffkreislauf zurückgeführt werden kann. Die Endprodukte des Verfahrens sind unter anderem Phosphor sowie das Synthesegas „HyGas", das verstromt werden kann, teilte iGas energy mit. Das Unternehmen aus Stolberg ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -