Sauerstoff aus Power-to-Gas-Elektrolyse zur Ozonierung von Abwasser nutzbar

Beide Verfahren koppelbar / Verbundprojekt „eloise“ abgeschlossen

Die Nutzung von Sauerstoff aus Power-to-Gas-Elektrolyse zur Ozonierung von Abwasser ist möglich. Beide Verfahren sind koppelbar. Zu diesem Ergebnis kommt der Sachbericht zum Verbundprojekt „eloise - Innovative Verfahrenskette aus Elektrolyse und Ozonierung zur Spurenstoffelimination auf kommunalen Kläranlagen“. Damit die Kopplung erfolgreich ist, muss der in der Elektrolyse produzierte Sauerstoff gekühlt und getrocknet werden, teilte die Wupperverbandgesellschaft für integrale Wasserwirtschaft mbH (WiW) als Projektleiterin mit....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -