StEB und Stadtwerke Köln planen Klärschlammverbrennung in Köln-Merkenich

Anlage soll Kapazität von 120.000 bis 180.000 Tonnen Originalsubstanz haben

|
|

Die Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) Köln und die Stadtwerke Köln (SWK) wollen am Heizkraftwerk Köln-Merkenich eine Klärschlammverbrennungsanlage (KVA) errichten. Der Standort unmittelbar nördlich der Fordwerke und am Ölhafen sei für den Bau und Betrieb einer KVA mit einer Kapazität von 120.000 bis 180.000 ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -