Trinkwasser: Stadtwerke Bielefeld und Gelsenwasser planen Kooperation

Rheda-Wiedenbrück, Rietberg und Verl werden bereits beliefert

Die Stadtwerke Bielefeld planen eine gemeinsame Gesellschaft mit Gelsenwasser, die künftig den Bezug von Trinkwasser aus dem Einzugsgebiet der Ruhr regeln und die Widerstandsfähigkeit der Bielefelder Versorgung weiter erhöhen soll. „Kurz- und mittelfristig ist in Bielefeld nicht von einer Wasserknappheit auszugehen. Die Wasserversorgung aber auch langfristig sicherzustellen, ist elementare Aufgabe der Stadtwerke Bielefeld. Deshalb freuen wir uns sehr über eine Kooperation mit der Gelsenwasser AG. Mit dem Fernwasserbezug ergänzen wir unsere Wasserstrategie um ein wichtiges Element“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Rainer Müller in einer Mitteilung.

Ergänzend betont Geschäftsführer-Kollege Martin Uekmann: „Trotz des neuen Fernwasserbezugs werden wir weiterhin rund 85 Prozent des Wasserbedarfs in Bielefeld durch unsere eigenen Wasserwerke decken. Wir agieren mit der Kooperation vorbeugend und umfangreich, um gar nicht erst in eine Unterdeckung zu gelangen. Denn sinkende Grundwasserstände bedeuten, dass Trinkwasser nicht unbegrenzt gefördert werden kann – auch wegen der Wechselwirkungen der Trinkwassergewinnung mit dem Natur- und Umweltschutz. Vor diesem Hintergrund ist die Zusammenarbeit mit Gelsenwasser von enormer Bedeutung.“ Über die Gründung der Gesellschaft stimmen der Stadtwerke-Aufsichtsrat sowie der Bielefelder Stadtrat im März ab.

Gelsenwasser beliefert sowohl eigene Kunden als auch Weiterverteiler vom Münsterland über das Ruhrgebiet bis ins Rheinland mit jährlich etwa 230 Mio. m³ Trinkwasser. Dazu gehören mit Rheda-Wiedenbrück, Rietberg und Verl auch ostwestfälische Kommunen. Der Strukturwandel und der damit gesunkene Trinkwasserverbrauch im Ruhrgebiet hätten dazu geführt, dass in der Region mehr Wasser zur Verfügung steht, berichten die Stadtwerke Bielefeld.

Gelsenwasser plant den Bau von drei neuen Leitungen. Erfahren Sie mehr darüber..........

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -