Veolia bekräftigt Engagement bei BWB

|

Der Veolia-Konzern denkt nicht an einen Rückzug aus den Berliner Wasserbetrieben. Man strebe im Gegenteil eine "Vertiefung der Partnerschaft" mit dem Land Berlin an, äußerte sich Veolia Wasser am Dienstag. Über die Form der künftigen Zusammenarbeit mit dann nur noch zwei Partnern liefen Gespräche, die die deutsche Tochter des französischen Umweltdienstleisters derzeit aber noch nicht näher kommentieren wollte.

Der zweite private Anteileigner an den Berliner Wasserbetrieben RWE und der Berliner Senat hatten am Montag ihre bevorstehende Einigung über den Verkauf der RWE-Beteiligung an den BWB bekannt gegeben. "Wir sind in guten Gesprächen mit dem Senat und diese Diskussionen sind in einem fortgeschrittenen Stadium", sagte eine Konzernsprecherin. Den von der "Bild-Zeitung" genannten Kaufpreis von 618 Millionen für die RWE-Anteile bestätigten weder RWE noch der Berliner Senat.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -